Jojo ♂

08.02.2022

Eigentlich sollte Jojo zusammen mit vielen anderen Katzen und Hunden auf einem Tierschutz-Flug nach England mit dabei sein. Doch dann verliebte sich Gabriella aus Berlin in den kleinen roten Kater.

Jojo wurde im Sommer letzten Jahres, so wie viele andere Kätzchen auch, ohne Mutter bei uns ausgesetzt. Wir konnten ihn in einer Pflegestelle unterbringen und hatten eigentlich vor, ihn Anfang des Jahres auf einem der großen Tierschutz-Flüge nach England zu schicken, so wie wir es bereits Ende letzten Jahres gemacht haben. Dort würde er in einer Tierschutzstelle auf sein Für-Immer-Zuhause warten.

Doch dann schlug Covid wieder mit aller Heftigkeit auf Zypern und in Großbritannien ein und der Großteil an Flügen wurde gecancelled. Jojo musste also noch ein Weile auf Zypern bleiben, bis sich die Flugsituation bessern würde. Das war Glück im Unglück, denn Gabriella stolperte Anfang des Jahres bei Facebook auf den Beitrag über unseren Jojo und verliebte sich gleich in das hübsche rote Katerchen mit den bernsteinfarbenen Knopfaugen.

Da Jojo bereits "fertig" zur Ausreise nach England war stand einer sofortigen Vermittlung nichts mehr im Wege. Zum Glück fanden wir auch einen Flugpaten, Ashley, die am 30. Januar 2022 selbst von Larnaca nach Berlin reiste und Jojo mit sich in die Flugkabine nehmen würde.

Jojo wurde dann in Berlin von Gabriella empfangen und verlor zuhause keine Zeit, sich jeden Teil seines neuen Reiches gründlich anzusehen. Jeder Raum wurde sofort in Beschlag genommen und seitdem erhalten wir Fotos von einem entspannten, auf dem Rücken liegenden Jojo, der sich Pudelwohl in seinem neuen Zuhause fühlt.

Wir können Gabriella nicht genug dafür danken, dass sie Jojo so liebevoll bei sich aufgenommen hat.

Außerdem geht ein großes Dankeschön an Ella's Blind Cats Sanctuar, die Jojo für eine so lange Zeit gepflegt hat.

Ein weiteres Dankeschön geht an Ashley, Jojos Flugpatin, die unser Katerchen auf seinem Flug begleitete.